Arbeitsgruppe Komplexe Interventionen und ökonomische Evaluation

Home Forschung Institut für Versorgungsforschung und Gesundheitsökonomie Arbeitsgruppe Komplexe Interventionen und ökonomische Evaluation

Entwicklung und Evaluation komplexer Interventionen / Gesundheitsökonomische Evaluation

Komplexe Interventionen

Komplexe Interventionen bestehen aus verschiedenen Komponenten, involvieren verschiedene Akteure und sind auf verschiedenen Versorgungsebenen verankert. Viele Maßnahmen, die in der Versorgung von Menschen mit chronischen Erkrankungen, wie Diabetes mellitus, angewendet werden sind komplex., wie z. B. die Schulung von Patienten, die interdisziplinäre Behandlung des diabetischen Fußsyndroms oder das Angebot von Disease Management Programmen. In diesem Themenschwerpunkt fokussieren wir uns auf die Entwicklung und Evaluation komplexer Interventionen mit verhaltensökonomischen Ansätzen in klinischen Patientenkollektiven nach dem Standard des Medical Research Council.

Gesundheitsökonomische Evaluation

Bei der Gesundheitsökonomischen Evaluation führen wir auf Grundlage von kontrolliert randomisierten klinischen Studien unserer Kooperationspartner Kosten-Effektivitätsanalysen oder Kosten-Nutzwertanalysen durch. Dadurch werden den Entscheidungsträgern und dem Fachpublikum Informationen über die Effizienz der Interventionen aus gesellschaftlicher Perspektive und der Perspektive der gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland bereitgestellt.

Einstellungen zur Barrierefreiheit
Textgrösse