Ärzte-In-Treff: Diabetes-Prävention ist ein wichtiger Faktor

Home Pressemitteilungen Ärzte-In-Treff: Diabetes-Prävention ist ein wichtiger Faktor
In der Diskussion um die Prävention bei Diabetes: Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und Prof. Michael Roden, Wissenschaftlicher Direktor und Vorstand des DDZ
+

In der Diskussion um die Prävention bei Diabetes: Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und Prof. Michael Roden, Vorstand am Deutschen Diabetes-Zentrum.

Beim 9. Ärzte-In-Treff trafen sich Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und Prof. Michael Roden, Wissenschaftlicher Geschäftsführer und Vorstand des Deutschen Diabetes-Zentrums (DDZ), in der Schmiedehalle in Düsseldorf. Am Stand des DDZ diskutierten sie angeregt über aktuelle gesundheitspolitische Fragen. Am Beispiel des DDZ betonte Gröhe im Podiumsgespräch, wie wichtig Präventionsmaßnahmen und die Erforschung des Diabetes seien.

sseldorf (DDZ) – Rund 700 Ärzte, Apotheker und Vertreter der Gesundheitsbranche nutzten den 9. Ärzte-In-Treff der Branche für Diskussionen und Gespräche. „Eine Reihe hochwertiger internationaler Studien konnte zeigen, dass Präventionsstrategien wie Lebensstiländerungen, das Risiko aus einer gestörten Glukosetoleranz Diabetes zu entwickeln, um etwa 60 Prozent sinken lassen”, unterstrich Prof. Dr. Michael Roden, Wissenschaftlicher Geschäftsführer und Vorstand am DDZ, die Ausführungen des Bundesgesundheitsministers. Zum vierten Mal war Hermann Gröhe in seiner Rolle als Gesundheitsminister bei der Veranstaltung und suchte in vielen Gesprächen den Austausch.


DDZ-Pressebilder dürfen nur für redaktionelle Zwecke unter der Führung des Bildnachweises: „Quelle: Deutsches Diabetes-Zentrum" verwendet werden. Der Abdruck ist honorarfrei. Wir bitten jedoch um Zusendung eines Belegexemplars bzw. einen Hinweis zum Ort der Veröffentlichung.

Einstellungen zur Barrierefreiheit
Textgrösse