Studentische Hilfskraft (m/w/div.) (m/f/div.)

Home Job opening Studentische Hilfskraft (m/w/div.) (m/f/div.)
Unfortunately, not all contents of this page are available in English. Translate with Google

Institute for Clinical Biochemistry and Pathobiochemistry (Director: Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Hadi Al-Hasani)

Das Deutsche Diabetes-Zentrum (DDZ) ist Leibniz-Zentrum für Diabetes-Forschung an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Als interdisziplinäre Forschungseinrichtung vernetzt das DDZ molekulare und zellbiologische Grundlagenforschung mit klinischen und epidemiologischen Forschungsansätzen.

Das DDZ verfolgt das Ziel, neue Ansätze zur Prävention, Früherkennung und Diagnostik des Diabetes mellitus zu entwickeln und die Therapie des Diabetes mellitus und die Behandlung seiner Komplikationen zu verbessern.

Das Institut für klinische Biochemie und Pathobiochemie (Direktor: Prof. Dr. Hadi Al-Hasani), sucht zum 01.11.2022 eine

Studentische Hilfskraft (m/w/div.)

Tasks & Responsibilities

  • Allgemeine Laborarbeiten und deren Dokumentation
  • Isolierung genomischer DNA
  • PCR und Agarose-Gelelektrophorese
  • Vor- und Nachbereitung wissenschaftlicher Experimente

 

Skills & Expertise

  • Studierende der Biologie/ Biochemie oder eines vergleichbaren Studiengangs
  • Sehr gute Deutschkenntnisse, gute Englischkenntnisse sind von Vorteil
  • Selbstständiges, sorgfältiges und zuverlässiges Arbeiten, hohe Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit

We offer

  • Sorgfältige Einarbeitung in den Tätigkeitsbereich
  • Familienfreundliche Arbeitsbedingungen und die berufliche Gleichstellung. Seit Mai 2011 ist das DDZ durch das „Audit berufundfamilie“ zertifiziert. Die Regelung des § 7 Abs. 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz wird berücksichtigt.
  • Die Stelle ist zunächst befristet bis 30.04.2023. Eine Verlängerung des Arbeitsvertrages wird angestrebt.
  • Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Richtlinien der Tarifkommission der Länder (TdL) über die Arbeitsbedingungen der wissenschaftlichen und studentischen Hilfskräfte.
  • Frauen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
  • Ebenso werden schwerbehinderte Menschen (m/w/div.) bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Accessibility Settings
Text-Size